Aktivitäten des DVW

Dokument der Vereinsgründung
Vereinsgruendung88.pdf
Adobe Acrobat Dokument 35.6 KB

Gründungsfoto:

Erich Schmatz, Gerhard Westermayer, Josef Schörgendorfer, Leo Brandstetter, Roswitha Fröschl, Adolf Germann, Franz Geiger, Hr. Albrecht, Alois Maly, Willi Deux

Fritz Stadler, Karl Brunner, Gabi Albrecht, Rudolf Escher, Johann Brunner, Rosa Brunner, Grete Stadler, Hilda Rath

Vereinsgeschichte

Aus anfänglichem Traktor- und Seilziehen, Kräftemessen, Faschingsumzügen und weiteren kleineren Feiern entstand das Bedürfnis eine Gemeinschaft zu gründen.

 

1988

Vereinsgründung am 22. Juli. Das erste Dorffest fand am 3. und 4. September statt. In der Garage der Familie Geiger wurden die Speisen zubereitet und ausgegeben. Zirka 30 Freiwillige halfen dabei. Ausweichmöglichkeit bei Regen war die neue Halle von Familie Germann.

1989 bis 1991
Anfangs fanden Faschingsumzüge mit einer Labestation in Wipfing statt. Danach gab es zahlreiche kleinere Feiern und das jährliche Dorffest. Weiters wurden kleinere Adaptierungen des Milchkasinos vorgenommen. Allmählich wurde das Vereinshaus zu einem Aufenthaltsraum mit Kanzlei, Kühlanlage und  Lagerraum umgebaut. Ebenso wurden neue Fenster eingebaut. Zwei massive Sitzgarnituren und Blumentröge aus Holz wurden angekauft.

1992
Vorstandswahl, der Verein trat der NÖ Dorferneuerung bei. Bei Neuwahlen wurde Herr Franz Geiger zum Obmann gewählt. Es wurden 

Spielgeräte für den Park angekauft und mit den Arbeiten für den neuen Kanalbau begonnen.

1993
Es wurde mit der Planung und dem Bau des Buswartehäuschens mit Toilettenanlagen begonnen. Danach erfolgte die Sanierung des Vereinshauses. Die Damenrunde traf sich zum Backen, Turnen und kümmerte sich um die Blumendekorationen.

 

1994
Vorstandswahl, die Damenrunde gestaltete ein Wipfinger Mehlspeisbuch, von welchem ca. 1.000 Stück verkauft wurden. Zum ersten Mal wurde die Reinigungsaktion „Sauberes Wipfing“ durchgeführt. Weiters fanden Bastel- und Flohmärkte sowie Muttertagsfeiern und Gemeinschaftsabende statt.

1995
Intensive Mitarbeit bei Planung neuer Ortsdurchfahrt inkl. Nebenanlagen. Restaurierung Kapellenaltar und -innenraum. Hin- und Herfasching mit Muckendorf im „Gänsefreistaat Wipfing“.
Erstes Grillfest am alten Sportplatz im Mai.  


1996
Vorstandswahl, Neubau der Ortsdurchfahrt, zahlreiche Helfer bei Bepflanzung der Nebenanlagen. Neugestaltung des Dorfplatzes mit Brunnen. Muttertagsfeier, Grillabend, Dorffest, Nikolofeier, Weihnachtsfeier, Silvesterfeier. Pötzlicher Tod von Obm. Geiger Franz. Nach Neuwahlen folgte GGR Schmatz Erich.      

1997
Dorfgespräche, Bildung eines Sparvereines, Gestaltung des Brunnenplatzes, Fasching, Nikolofeier, Weihnachtsbacken. Volksbefragung zur eigenständigen Gemeinde Muckendorf-Wipfing.

1998
Vorstandswahl, ab 1.1. eigenständige Gemeinde MU-WI, Radfahren der Damen, Valentinsblumen, Dorffestabschlußessen, Austausch der Türen vom Vereinshaus, Pflanzen des Gemeindegründungsbaumes, Dachsanierung Kapelle inkl. Turm und Dachrinne;
 
1999
Errichtung des Rad- und Fußweges Wipfing-Muckendorf, Planung und Entwurf der Parkgasse, Zahlreiche Diskussionen über Sanierung oder Abriß des Halterhauses;
 
2000
Vorstandswahl, Kleinmüllsammelzentrum Seeweg, Vorbereitung Projekt Halterhaus, Stadl- und Hofgestaltung, Striezelflechten und –backen, Osterfeier, Dorffest mit Kuhfladenlotto, Anschaffung von Partyzelten, Sanierung der Parkgasse;
 
2001
Abschluss des Dorferneuerungsplanes, Durchführung des Abbruches vom alten Halterhaus, Neubau eines Vereinshauses mit großer Küche - fast in Eigenleistung, Neugestaltung Halterhof, erstmals Dorffest auf der Hauptstrasse, Verlagerung Hauptaktivitäten in den Halterhof;


2002
Vorstandswahl, Ausstellung Oldtimertraktoren beim Dorffest, neue Wasserpumpe für das Vereinshaus, Ankauf einer großen Plane für den Vorbau beim Halterhaus, Herstellung eines neuen Zaunes im Halterhof, Abschlussessen Dorffest beim Heurigen Schmatz Langenrohr, erster Halterhausmarkt im September;
 
2003
Dachsanierung Vereinshaus durch Fa. Resch, Vereinsausflug Deix-Museum Krems inkl. Heuriger Unterwölbling, Säuberungsaktion, Grillabend, Dorffest, Halterhausmarkt;
 
2004
Vorstandswahl, Ankauf eines neuen Kühlschranks, setzen von fünf Apfelbäumen beim ehemaligen Sportplatz, Anschaffung neuer Blumenkisterl samt Bepflanzung fürs Vereinshaus, Kapellentrockenlegung und Sanierung außen durch Eigenleistung des Vereins;

2005
Neuer Anstrich der Vereinshausmauer und des Dachvorsprungs, Erneuerung der alten Vereinsküche und des Vorraumes, setzen einer Platane;
 
2006
Vorstandswahl: neuer Obmann Martin Grießlehner, Sanierung der alten Wipfinger Gemeindekanzlei, neue Konstruktion des Vorbaus für die Grillstation, Ausflug zum Urgeschichtemuseum Asparn und Heurigen Raith mit Kellerführung und Weinverkostund, Installierung einer neuen Homepage: www.wipfing.com;
 
2007
Fertigstellung der Kanzlei inkl. Wandverbau, Planung und Vorbereitung der Bepflanzung des Abenteuerspielplatzes, der Verkleidung der Müllcontainer und Abgrenzung zur Strasse; 


2008
Vorstandswahl, Anschaffung von zwei blauen Partyzelten, Umbau und Vergrößerung des Aufenthaltsraumes, Ankauf eines Holzofens sowie einer Kühlzelle und einer gebrauchten Kühlvitrine für die Mehlspeisen;

2009
Ankauf einer Holz-Sitzgarnitur beim Dorfbrunnen, Bepflanzung der Rückseite des Vereinshauses, 5 Tische mit Niro-Abdeckung versehen, Anschaffung einer Kaffeemaschine, eines Staubsaugers und einer Fußmatte für den Eingangsbereichs, neue Kastentüren für die Vorratsschränke;
 
2010
Vorstandswahl, Ankauf zwei neuer Plakatständer, Rabatt-Nachpflanzungen, Herausgabe des neuen Wipfinger Kochbuches "süße Köstlichkeiten aus Wipfing" der Damen-Heurigenrunde;

 

2011

Einbau einer Niroster-Küche im Halterhaus, Ankauf von Oleandern, Platzgestaltung Ecke Königstetterstraße-Eschengasse-Sonnengasse, Gestaltung der Böschung Vereinsgarten-Halterweg mit Holzgeländer, Ankauf von vier Stehtischen;

 

2012

Vorstandswahl: neue Obfrau Sabine Homola

Beschluss, dass zu den traditionellen Veranstaltungen wie Valentinsaktion, Säuberungsaktion, Maibaum, Ausflug, Grillabend, Dorffest, Nikolofeier und Weihnachtsfeier sowie diverse Instandhaltungsarbeiten und Rabattpflege nunmehr das 1. Mai-Radln, Kennenlernen, Spielenachmittag und die Herbstwanderung jährlich stattfinden;

Ankauf von Sitzbänken vor dem Vereinshaus, zum ersten Mal fand das "Kennenlernen" und die Herbstwanderung statt, Vorstands-ausflug zur Vorstellung des Theatervereins "Fisolenbema" in Königstetten;

 

2013

zum ersten Mal fanden das 1. Mai-Radln sowie zwei Spielenachmittage statt; Ausflug zur Schokoladenmanufaktur zotter mit einem Besuch beim Heurigen in Guntramsdorf; die Küche im Halterhaus wurde verfliest, eine Stehleiter sowie Gastro-Geschirr wurden angekauft, für den Spielplatz wurde eine Sitzgelegenheit bereitgestellt, in der Parkgasse wurden Sträucher gesetzt, Reparaturarbeiten bei der Kapelle, für den Kindergarten wurde ein Dreirad gespendet und vom Erlös des Mehlspeisverkaufs beim Grillfest wurden € 500,-- für Hochwasseropfer an das Rote Kreuz gespendet;

 

2014

Vorstandswahl, Ankauf und Aufstellung eines Sandspielgerätes sowie weitere Sitzgelegenheit für den Spielplatz, Bereitstellung einiger Heurigengarnituren, Spende von € 100,-- für die Ice Bucket Challenge beim Dorffest, Ankauf eines CD-Players für die Turner/innen, Ergänzung der Verfliesung in der Küche im Halterhaus, "süße Ecke" bei der Eröffnungsfeier des neuen Gemeindeamtes;